BMW Dixi Ihle 800, Baujahr 1936

Nach der Übernahme der Eisenacher DIXI-Werke durch BMW im Jahre 1928, wurden die ursprünglich gebauten DIXI-Typen zunächst mit nur wenigen Veränderungen weitergebaut - anfangs sogar noch unter der Doppelbezeichnung "BMW/DIXI".

Dieser Ihle-Sport 800 mit einem Sonderaufbau der Bruchsaler Firma "Gebrüder Ihle", wurde auf BMW-Dixi-Basis dort in nur wenigen Stückzahlen und auf Kundenwunsch gebaut.

Die Ihle Aufbauten unterscheiden sich fast alle, vor allem in einer eigenständigen Karosseriegestaltung, die neben DIXI- bzw. BMW-Aufbauten auch auf Basis der bekannten DKW Modelle F1 bis F5, und auf Opel, Fiat, Ford und Hansa Fahrgestellen gestaltet und gebaut wurden - immer aber als "Sonderkarosserien nach Kundenwunsch". Im Grunde genommen gleicht damit kein Ihle Fahrzeug dem anderen.

Die Firma Ihle der beiden Bruchsaler Kraftfahrzeugmeister "Gebrüder IHLE" gilt gemeinhin als "Erfinder" der so genannten "BMW-Niere" - so die hartnäckige Legende. Was heute nicht so ganz eindeutig belegt ist, wurden damals doch auch selbst OPEL und DKW Karosseriefronten von Ihle mit diesen Doppel-"Nieren" ausgestattet und so quasi parallel mit BMW Wagen gebaut.

Ein weiteres und sehr erfolgreiches Geschäftsfeld der Gebrüder Ihle in Bruchsal war der Bau von Karussellfahrzeugen und vor allem Autoscootern, die ebenfalls meist mit der heute BMW-typischen "Doppelniere" versehen wurden und bei historischen Jahrmärkten teilweise heute noch im Einsatz sind.

 



Dieser Ihle Sport 800 wurde uns in total zerlegtem Fundzustand mit teils großen Karosserieschäden angeliefert und nachfolgend im Kundenauftrag komplett neu durch uns aufgebaut.

 


Umfangreiche Karosseriearbeiten, Lackierung, Chrom, Polster, Verdeck, Technik, Elektrik und viele weitere Details später zeigt sich der Wagen heute in perfektem Sammlerzustand mit garantiertem Fahrspaß...