HANOMAG Rekord - Cabriolet "Ambi-Budd", 1938



Hier ein HANOMAG Rekord Cabriolet des Baujahres 1938 mit einer sehr seltenen Sportkarosserie des namhaften Berliner Karosseriebauers "Ambi-Budd" (ABP=Ambi-Budd-Presswerke).

Der Wagen befindet sich seit der Erstzulassung 1938 noch immer in erstem Familienbesitz und wird derzeit vollumfänglich und sehr originalgetreu durch uns restauriert.

 Nebenstehend ein Originalfoto von genau diesem Wagen aus dem Familienalbum der 60er Jahre.

Leider blieben auch diesem Wagen mehrere gescheiterte Restaurationsversuche einiger Vorgänger-"Experten" nicht erspart. Somit bekamen wir den Wagen leider nur in völlig zerlegtem und eher fragmentösen Zustand.

Substanziell insgesamt brauchbar, wurde die Karosserie zunächst von alten Lackschichten und Korrosionsschäden befreit, bevor wir in unserem Karosseriebau mit dem eigentlichen Neuaufbau beginnen konnten.

 

Hierzu wurden teils großflächige Karosserieeinheiten gemäß Originalvorlage völlig neu angefertigt und fachgerecht verschweißt.

 



Auch die teils tragenden Holzspriegel der Karosserie und des  Verdeckgestells wurden unsererseits mittels neu angefertigter Hölzer aus getrockneter Esche neu hergestellt und eingebracht.

Nach dem umfangreichen Neuaufbau der Karosserie und der Achsen, wurden auch die nicht mehr beschaffbaren Zier- und Anbauteile, darunter auch die kompletten Stoßstangen, komplett neu durch uns angefertigt und angepasst.

 



Nach Abschluss des Neuaufbaus der Karosserie und der Achsen, werden in unserer technischen Abteilung und Motorenbau bereits sämtliche technischen Komponenten überholt und aufgearbeitet,

während in unserer Lackierabteilung gemäß den Kundenwünschen der Wagen wieder mit den beiden Originalfarbtönen aus dem Jahre 1938 fachgerecht lackiert wird.