POBEDA M72

Hier eine russische Kostbarkeit, eines “POBEDA”, als sehr seltene 4x4 Allradausführung namens M72.

 

Die Marke POBEDA (russisch für SIEG!), baute nach dem 2. Weltkrieg einen äußerst robusten, aber dennoch selbsttragenden Gelände-PKW mit sehr elegant abfallendem Heck und einem Design nach amerikanischen Vorbildern a la Buick, Hudsen u. Co.

 

 

Diese stromlinienförmige Gelände-Limousine mit einem noch heute sensationellen Luftwiderstandsbeiwert von 0,34 wurde in nur wenigen Stückzahlen auch als 4x4 Allradversion vornehmlich für den russischen Staatsapparat und den Geheimdienst KGB gebaut, wovon laut Recherchen des Besitzers heute deutschlandweit nur 3 Fahrzeuge existieren sollen.

Der Wagen wird bei uns aktuell allumfassend restauriert.

 

Da die Substanz des Wagens bei all seinen Vorbesitzern leider stark in Mitleidenschaft gezogen wurde und die heutige Ersatzteilsituation für diesen seltenen Fahrzeugtyp gen Null tendiert, mussten in unserem Karosseriebau viele Teile gänzlich neu angefertigt werden.
Dies betrifft im Grunde genommen sogar äußerst stabil gehaltene tragende Rahmenteile, die nahezu bis zur Unkenntlichkeit weggerostet waren und die Statik der Karosserie insgesamt gefährdeten.

 

 

Nach Abschluss der aufwendigen Karosseriearbeiten, werden aktuell alle Chromteile neu aufgearbeitet und restauriert und parallel zu den anstehenden Lackierarbeiten auch die gesamte Technik revidiert.

 Überholung Motor, Achsen, Getriebe, Ausgleichsgetriebe, Allradantriebe, Bremsen, Lenkung...

 

Hier die von "Mäusenestern" zerfressenen Altpolster.

 

Richt- und Schweißarbeiten der Sitzschlitten mit Drahtfederkörben.

 


Neupolsterung mit originalgetreuen Materialien,  Himmeltuch...

 



Restaurierung der Instrumente.

 

Der sehr aufwendige "Zierrat" mit M72 Emblem, als Kennzeichnung für die äußerst seltene Allrad-Variante.