FORD Speedster, Baujahr 1928

 


Hier ein absolutes UNIKAT - ein "FORD A - SPEEDSTER" von 1928.

 


Gemäß einer reinen Designzeichnung wurde dieser Sportwagen in mühevoller Handarbeit komplett neu angefertigt und die bestehende Technik mit dem originalen 3,2 Liter Motor entsprechend "optimiert und fahrtechnisch perfektioniert".

 

 


Auf der Basis eines Ford A Fahrgestells von 1928 wurden unter Verwendung von speziellem Aluminium sämtliche Karosserieteile von Hand getrieben...

 

...und anschließend alle Blechteile handgenietet. Durch die aus dem Flugzeugbau stammende Hand-Niettechnik von Reinaluminium existiert an der Karosserie faktisch keine Schweißnaht.

 

Eine handwerkstechnisch gesehene Meisterleistung, auch weil hier das "schwierige" Material Aluminium, weder lackiert noch gespachtelt ist, sondern eine nahezu perfekte Oberfläche nur handgeschliffen und wiederum von Hand mühevoll hochglänzend poliert wurde.

 

 



Das Fahrzeug bildet nach der formvollendeten Fertigstellung ein einzigartiges Unikat und ist nach entsprechenden Sondergutachten voll für den Straßenverkehr zugelassen.